Schlagzeug

Zusammen mit dem Bass bildet das Schlagzeug das Rhythmische Fundament in einer Band oder einem Orchester. Das erlernen der Spieltechnik erfordert ziemlich viel Disziplin, aber es lohnt sich. Gerade bei Kindern und Jugendlichen wird dadurch die Motorik enorm geschult. Auch wenn Sie Bedenken wegen der Lautstärke des Instruments haben, gibt es dafür heute gute Lösungen. Sprechen Sie mit unseren Schlagzeuglehrern, wir beraten Sie gerne bei der Anschaffung Ihres Instruments.

Unterrichtsaufbau

Der Schlagzeugunterricht findet individuell statt. Je nach Alter, musikalischer Erfahrung und Anspruch fallen die Schwerpunkte und Ziele eines Schülers sehr unterschiedlich aus: Für (junge) Einsteiger steht die Vermittlung von Spaß am Musikmachen im Vordergrund. Es werden Grundlagen in Stocktechnik, Rhythmik (und Notenlesen) vermittelt sowie ein Überblick über die wichtigsten Musikstile gegeben. Hilfsmittel wie Play-Along-CDs und DVDs werden zum Unterricht hinzugezogen. Die etwas Älteren, die musikalische Erfahrung mitbringen, können tiefer in die Materie eintauchen, wobei der Schwerpunkt hier in der Kreativität des Schülers und der Entwicklung des eigenen Stils liegt. Hierbei begegnet man Jazz, Rock, Pop, Afro-Cuban, Funk, Stock- und Besentechnik, Rudiments, Solospiel und Improvisation.

Kosten

Ein komplettes Set, inklusive Becken und Hocker kostet etwa 700.-€. Das beinhaltet alle nötigen Instrumente. Wichtig ist die sog. Hardware. Also z.B. Beckenständer und Hocker. Sie sollte doppelstrebig ausgelegt sein und eine gewisse Stabilität aufweisen. Bei diversen Billigangeboten wird genau hier gespart. Natürlich kann man ein solches Set auch nach und nach zusammenstellen. Wobei das aber nicht unbedingt günstiger ist, aber die Kosten sich auf einen längeren Zeitraum verteilen.

Thomas Kurek

Kostenlose Probestunde?